Zur Startseite

Login

 

L94 - Deckenerneuerung Glinde - Oststeinbek

19.07.2019

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck hat den Auftrag für die Erneuerung der Landesstraße L94 zwischen Glinde (K80) und Oststeinbek (Stormarnstraße) erteilt.

Aktuelle Meldung

Neuigkeiten zur Sanierung zwischen Glinde und Oststeinbek

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die schadhafte Landesstraße 94 ab 29. Juli 2019 – beginnend von der Kreuzung „Oher Weg“/„Möllner Landstraße“/„Sönke-Nissen-Allee“ bis zum „Papendieker Redder“ – für den Durchgangsverkehr bis Ende August 2019 im Zuge der Sanierung voll gesperrt wird.

Weitere Arbeiten:

Arbeiten und Sperrungen:

Angrenzende Einmündungen und Zufahrten sind während der Bauarbeiten ebenfalls gesperrt.

Anlieger*innen werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Baufeldes zu parken. Die unmittelbaren Anlieger*innen innerhalb der Baustrecke werden von der ausführenden Baufirma per Hausmitteilung informiert.

Eine Querung der Vollsperrung ist im Bereich „Saalbergstraße“ und „Sandweg“ für Anlieger*innen eingerichtet.


Zusätzlich wird die Kreuzung „Oher Weg“/„Möllner Landstraße“/„Sönke-Nissen-Allee“ vom 30. Juli (20:00 Uhr) bis 1. August (20:00 Uhr) für die Deckensanierung voll gesperrt.


Ab 2. August ist die Kreuzung wieder in Richtung Neuschönningstedt, in Richtung „Oher Weg“ sowie in Richtung „Sönke-Nissen-Allee“ befahrbar.


Die Vollsperrung Möllner Landstraße in Richtung Hansestadt Hamburg bleibt ebenfalls bis Ende August bestehen. Die Zufahrt zu den – in der Sperrung liegenden – Gewerbebetrieben sowie zu der Tankstelle ist durchgängig über den „Sandweg“ möglich. Auch der Supermarkt an der „Möllner Landstraße“ Ecke „Havighorster Weg“ ist über den „Havighorster Weg“ stets erreichbar.


Der Verkehr in Richtung Hansestadt Hamburg wird über die K 80 in Richtung Willinghusen, den „Papendieker Redder“ und umgekehrt umgeleitet.


Hinweise zu den angepassten Busverbindungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Buslinienbetreibers.


Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt. Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

 
 

Archivierte Meldungen

11. Juli 2019: Verzögerungen im nächsten Bauabschnitt. Bauarbeiten am Glinder Markt am 28. Juni 2019 planmäßig und erfolgreich abgeschlossen.

Verzögerungen im nächsten Bauabschnitt

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die Erneuerung der Landesstraße 94 zwischen Glinde und Oststeinbek bislang gut im Zeitplan liegt. So wurden die Bauarbeiten am Glinder Markt am 28. Juni 2019 planmäßig und erfolgreich abgeschlossen.

Weitere Arbeiten

Bei einem anderen Gewerk – der Erneuerung einer bruchgefährdeten Wasserleitung im nächsten Bauabschnitt zwischen Oher Weg und Papendieker Redder – wurden dem LBV.SH Verzögerungen mitgeteilt.


Aus diesem Grund können nun die geplanten Straßenbauarbeiten des LBV.SH zwischen Oher Weg und Papendieker Redder erst am 29. Juli 2019 beginnen.


Um die Sanierung der Fahrbahn im zeitlich vorgegeben Rahmen zu halten, wird ab dem 15. Juli 2019 der Bereich der Möllner Landstraße zwischen der Einfahrt „Im Grund“ und dem „Papendieker Redder“ halbseitig mit Hilfe einer mobilen Baustellenampel hergestellt.


Die Vollsperrung der Möllner Landstraße wird für diesen Zeitraum (15. bis 29. Juli) aufgehoben.


Hinweise zu den angepassten Busverbindungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Buslinienbetreibers.


Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt.


Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

27. Juni 2019: Verzögerungen im nächsten Bauabschnitt. Bauarbeiten im Bereich Glinde Markt am 28. Juni abgeschlossen. Bestehende Umleitung über Oher Weg/Avenue St. Sebastien/Sachsenwaldstraße auf die K 80 aufgehoben.

Verzögerungen im nächsten Bauabschnitt

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die Erneuerung der Landesstraße 94 zwischen Glinde und Oststeinbek insgesamt im Plan liegen. So werden die Bauarbeiten im Bereich Glinde Markt am 28. Juni abgeschlossen und die bestehende Umleitung über Oher Weg/Avenue St. Sebastien/Sachsenwaldstraße auf die K 80 aufgehoben.


Weitere Arbeiten

Aufgrund von Verzögerungen bei der Erneuerung einer bruchgefährdeten Wasserleitung im nächsten Bauabschnitt zwischen Oher Weg und Papendieker Redder können die Straßenbauarbeiten in diesem Bereich wegen Bruchgefahr nicht plangemäß ausgeführt werden.


Weiter geht es voraussichtlich ab dem 15. Juli. Dann kann nach derzeitigem Stand die Sanierung der Fahrbahn in diesem Bereich fortgeführt werden. Solange wird die Sperrung der Möllner Landstraße aufgehoben. Bei Wiederaufnahme der Bauarbeiten wird eine Umleitung über den Papendieker Redder nach Willinghusen auf die K 80 und umgekehrt eingerichtet.


Hinweise zu den angepassten Busverbindungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Buslinienbetreibers. Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt.


Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

06. Juni 2019: Bauphasen jeweils unter Vollsperrung des Baubereichs. Gut im Zeitplan.

Bauphasen jeweils unter Vollsperrung des Baubereichs.

Gut im Zeitplan

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die Erneuerung der Landesstraße 94 zwischen Glinde und Oststeinbek gut im Zeitplan liegt. So wurden die Sperrungen auf der K 80 und an der Anschlussstelle L 94/K 80 bereits Ende April wieder aufgehoben. Nach Fertigstellung der ersten Bauphase am 14. Mai 2019 wird nun auch der zweite Bauabschnitt (Kreisverkehr Biedenkamp bis Ortseingang Glinde) am 7. Juni planmäßig fertig.

Weitere Arbeiten

Vom 11. Juni bis zum 30. Juni wird die Sanierung der Fahrbahn im Bereich des Glinder Markts fortgeführt.


Die Bauarbeiten werden jeweils halbseitig durchgeführt und beginnen mit der rechten Fahrbahnhälfte in Richtung Hamburg. In dieser Zeit ist die Möllner Landstraße zwischen der Straße „Am Sportplatz“ und der Kreuzung mit dem Oher Weg/Sönke-Nissen-Allee nur als Einbahnstraße in Richtung Hamburg befahrbar.


Angrenzende Einmündungen und Zufahrten sind während der Bauarbeiten gesperrt. Anlieger*innen werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Baufeldes zu parken.


Der Parkplatz am Glinder Markt ist jederzeit über den Oher Weg erreichbar.


Die Umleitung führt über Oher Weg/Avenue St. Sebastien/Sachsenwaldstraße auf die K 80.


Hinweise zu den angepassten Busverbindungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Buslinienbetreibers.


Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

13. Mai 2019: Weiterer Bauverlauf 29. Mai - 6. Juni 2019

Weiterer Bauverlauf. Kreisverkehr Olande/Kaposvar-Spange während der Sanierung nicht befahrbar. Kreisverkehr Olande/Kaposvar-Spange während der Sanierung nicht befahrbar.

Ab 15. Mai geht die Sanierung auf der Strecke zwischen Kreisverkehr Möllner Landstraße/Biedenkamp/Berliner Straße und dem Ortseingang Glinde weiter.


Die Bauarbeiten auf dem gesamten Streckenabschnitt laufen aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Verkehrssicherheit unter Vollsperrung.


1. Bauabschnitt: Es wird mit dem Abschnitt begonnen, der von der Einmündung zum Baumarkt bis kurz nach der westlichen Einmündung der Straße „An der alten Wache“ geht.


2. Bauabschnitt: Im direkten Anschluss starten die Sanierungen im zweiten Abschnitt (Kreisel Biedenkamp/Berliner Straße und Baumarkt) – voraussichtlich vom 29. Mai bis 9. Juni – ebenfalls unter Vollsperrung.


Umleitungen sind ausgeschildert.


In diesem Baufeld liegt auch der Kreisverkehrsplatz Olande/Kaposvar-Spange. Während der Sanierung ist der Kreisverkehr Olande/Kaposvar-Spange nicht befahrbar. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Umleitung führt über Oher Weg/Avenue St. Sebastien/Sachsenwaldstraße auf die K 80. Die angepassten Buslinien bleiben unverändert.


Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen und den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

20. März 2019: Erste Bauphase vom 01. April - 26. Mai 2019.

Gut im Zeitplan

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die Erneuerung der Landesstraße 94 zwischen Glinde und Oststeinbek gut im Zeitplan liegt. So wurden die Sperrungen auf der K 80 und an der Anschlussstelle L 94/K 80 bereits Ende April wieder aufgehoben. Auch die letzten Restarbeiten an der Brücke sollen am 14. Mai 2019 beendet sein.

Erste Bauphase vom 01. April - 26. Mai 2019.

Hierbei handelt sich um den 2. und 3. von insgesamt vier Bauabschnitten zur Erneuerung der L94 zwischen Witzhave und der Landesgrenze Schleswig-Holstein / Hamburg.


Im Zuge der Baumaßnahme werden die Fahrbahn- und Radwegbeläge der L94 erneuert und teilweise verstärkt. Weiterhin erhält das Bauwerk über die K80 eine neue Abdichtung, die Bushaltestelle Meienhoop und ein defekter Durchlass zwischen Oststeinbek und Glinde werden erneuert.


Für den Kreis Stormarn werden ein Teil der Fahrbahndecke der K80 sowie die Rampen der Anschlussstelle K80 Glinde erneuert.


Für die Stadt Glinde wird im Bereich Havighorster Weg ein Aufstellstreifen für Linksabbieger hergestellt.


Parallel zu den Straßenbauarbeiten wird Hamburg Wasser in Teilbereichen Trinkwasserleitungen erneuern und Vorleistungen für eine geplante Ausbaumaßnahme des Knotenpunkts Am Sportplatz in Glinde erbringen.


Die Arbeiten beginnen am 01.04.2019 und sollen am 01.12.2019 beendet sein.


Die Durchführung der Bauarbeiten erfolgt in neun Bauphasen jeweils unter Vollsperrung des Baubereichs.


Die erste Bauphase beginnt am 01. April und endet am 26. Mai 2019.


In dieser Bauphase werden zunächst bis zum 14. April ca. 100 m der L94 zwischen der Brücke über die K80 und der Ortslage Neuschönningstedt im Vollausbau erneuert. Zeitgleich erfolgt eine Deckenerneuerung des Verflechtungsstreifens auf der K80 im Bereich von Anschlussstelle A24 Glinde bis zur Abfahrt K80 Glinde.


Hierfür werden die L94 zwischen Ortsausgang Neuschönningstedt und dem Kreisverkehrsplatz Möllner Landstraße/Biedenkamp/Berliner Straße sowie die komplette Anschlussstelle K80 Glinde und der Verflechtungsstreifen ab der Anschlussstelle A24 Glinde voll gesperrt.


Die ausgewiesene Umleitungsstrecke führt über Oher Weg, Avenue St. Sebastien, Sachsenwaldstraße, Königstraße und Haidkrugchaussee. Ab Oher Weg ist die Möllner Landstraße noch in Richtung Witzhave bis zum Kreisverkehrsplatz Möllner Landstraße/Biedenkamp/Berliner Straße befahrbar. Die an den Kreisverkehrspatz angrenzenden Gewerbegebiete bleiben erreichbar.


In der Zeit vom 15. April bis zum 26. Mai 2019 erfolgt die Abdichtung der Brücke über die K80 sowie die grundhafte Erneuerung der L94 zwischen Brücke und dem Kreisverkehrsplatz Möllner Landstraße/Biedenkamp/Berliner Straße. In dieser Bauphase werden auch die Auf- und Abfahrrampen der K80 westlich der Brücke erneuert.


Die Rampen östlich der Brücke sind dann wieder befahrbar. Neuschönningstedt ist dann von Reinbek kommend wieder über die Anschlussstelle K80 Glinde erreichbar. Die Umleitungsstrecke verläuft über Oher Weg, Avenue St. Sebastien, Sachsenwaldstraße auf die K80 bis zur Anschlussstelle K80 Glinde.


Im Zuge der Baumaßnahme werden diverse Buslinien neu organisiert. Nähere Hinweise entnehmen Sie bitte der Internetseite der VHH.


Über die weiteren Bauphasen wird kontinuierlich berichtet.


Die Arbeiten werden von der Johann Bunte GmbH & Co.KG aus Winsen (Luhe) ausgeführt. Die Baukosten betragen insgesamt ca. 3,2 Mio. €.


Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet die Verkehrsteilnehmer, sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen.

18. Juni 2018: 3. Bauabschnitt: Die Fahrbahn der Landesstraße 94 im Bereich der Brücke über die Autobahn A 24 zwischen der Anschlussstelle Witzhave und der Ortsdurchfahrt Witzhave wird voll gesperrt.

3. Bauabschnitt: Die Fahrbahn der Landesstraße 94 im Bereich der Brücke über die Autobahn A 24 zwischen der Anschlussstelle Witzhave und der Ortsdurchfahrt Witzhave wird voll gesperrt.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck teilt mit, dass die Bauarbeiten zur Erneuerung der Landesstraße L 94 zwischen Witzhave und Neuschönningstedt (Haidkrugkreuzung) im 2. Bauabschnitt zwischen Büchsenschinken und der Anschlussstelle Witzhave planmäßig am 22. Juni 2018 fertiggestellt werden.


  • Für die Fortführung der Bauarbeiten im 3. Bauabschnitt wird die Fahrbahn der Landesstraße 94 im Bereich der Brücke über die Autobahn A 24 zwischen der Anschlussstelle Witzhave und der Ortsdurchfahrt Witzhave voll gesperrt.
  • Die Auffahrt auf die A24 nach Hamburg und die Abfahrt der A24 von Berlin kommend werden ebenfalls gesperrt.
  • Auf- und Abfahrt der Richtungsfahrbahn Hamburg sind offen, jedoch kann nicht in Richtung Witzhave gefahren werden.


Die Umleitungsstecke über die L222 (Stemwarde), L160 (Brunsbek und Rausdorf) und Grande nach Witzhave bleibt weiter bestehen. Für den Autobahnverkehr ist eine Umleitungsstrecke über die Anschlussstelle Schwarzenbek/Grande und die Bundesstraße B404 ausgeschildert.


Die Haltestellen Waldparkplatz, Kronshorster Weg, Büchsenschinken und Burgstall können während der Bauarbeiten weiterhin nicht bedient werden.


Die Arbeiten für diesen Bauabschnitt beginnen am Freitag, den 22.06.2018 ab 16.00 Uhr. Die Aufhebung der Sperrungen und die Wiederinbetriebnahme des Busverkehrs erfolgen am Montag, den 25.06.2018 gegen 4.00 Uhr.


Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet die Verkehrs-teilnehmer, sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen.


25. Mai 2018: 2. Bauabschnitt zwischen Büchsenschinken und der Anschlussstelle Witzhave. Vollsperrung. Fertigstellung voraussichtlich am 25. Juni 2018

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck teilt mit, dass die Bauarbeiten zur Erneuerung der Landesstraße L 94 zwischen Witzhave und Neuschönningstedt (Haidkrugkreuzung) im 2. Bauabschnitt zwischen Büchsenschinken und der Anschlussstelle Witzhave fortgeführt werden.


Dabei erhalten die Fahrbahn sowie der Radweg neue Fahrbahnbeläge. Weiterhin erhält das Bauwerk über die A24 im Bereich der Anschlussstelle Witzhave eine neue Abdichtung.


Für die Durchführung dieser Bauarbeiten wird die Fahrbahn der Landesstraße 94 zwischen Büchsenschinken und Witzhave voll gesperrt.


Die Umleitungsstecke aus der ersten Bauphase über die L222 (Stemwarde), L160 (Brunsbek und Rausdorf) weiter über Grande nach Witzhave bleibt bestehen.


Die Ortschaft Büchsenschinken ist in dieser Bauphase nur für Anlieger und nur von Glinde bzw. Ohe aus erreichbar.


Die Haltestelle Haidkrug wird wieder in Betrieb genommen. Die Haltestellen Waldparkplatz, Kronshorster Weg, Büchsenschinken und Burgstall können während der Bauarbeiten weiterhin nicht bedient werden.


Außerdem ist die im Baubereich gelegene Auffahrt in Richtung Berlin sowie die Abfahrt der Anschlussstelle Witzhave von Hamburg kommend voll gesperrt.


Die Umleitungsstrecke führt über die nächste Anschlussstelle Schwarzenbek/Grande auf die Bundesstraße B404 und Landesstraße 94 über Grande nach Witzhave.


Die Autobahnauffahrt in Richtung Hamburg sowie die Abfahrt von Berlin kommend, bleibt weiterhin möglich.


Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet die Verkehrsteilnehmer, sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen.


Die Arbeiten für diesen Bauabschnitt enden am 22.06.2018.


Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme wird am 25.06.2018 erwartet. Über den weiteren Bauablauf kontinuierlich berichtet.

25.April 2018: Erster Bauabschnitt vom 2. Mai bis 23. Mai 2018

Der erste Bauabschnitt beginnt am 02. Mai und endet am 23. Mai 2018.

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt liegen zwischen der Haidkrugkreuzung und Büchsenschinken.

Die erforderliche Umleitungsstrecke führt über die L222 (Stemwarde), L160 (Brunsbek und Rausdorf) weiter über Grande nach Witzhave. Die Ortschaft Büchsenschinken ist in dieser Bauphase nur für Anlieger und nur von Witzhave aus erreichbar.


Im Zuge der Baumaßnahme erhalten die Fahrbahn sowie der Radweg neue Fahrbahnbeläge. Weiterhin erhält das Bauwerk über die A24 im Bereich der Anschlussstelle Witzhave eine neue Abdichtung. Im Bereich des Brückenbauwerks über die A24 wird hierzu eine einstreifige Verkehrsführung mit Ampel eingerichtet.


Für die Stadt Reinbek werden die Fahrbahndecken in der Ortsdurchfahrt Büchsenschinken und im Bereich der Bushaltestelle Haidkrug in Neuschönningstedt erneuert sowie die Bushaltestelle Ohe in Büchsenschinken ausgebaut. Die Anschlussstelle Witzhave bleibt während dieser Bauphase befahrbar. Die Haltestelle Haidkrug wird verlegt.


Die Haltestellen Waldparkplatz, Kronshorster Weg, Büchsenschinken und Burgstall können während der Bauarbeiten nicht bedient werden. Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein haben Ersatzfahrpläne eingerichtet, die auch im Internet unter www.hvv.de zu finden sein werden.


Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet die Verkehrsteilnehmer, sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen. Über die weiteren Bauabschnitte wird kontinuierlich berichtet.


Die Arbeiten werden von der Depenbrock Bau GmbH, Hamburg ausgeführt. Die Baukosten betragen insgesamt ca. 1,6 Mio. €.


Lübeck Management e.V.

 
 

Folgen Sie uns!

Unsere Daten zum Mitnehmen

QR Code

Ihr Direkt-Kontakt

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.