Zur Startseite

Login

 

B 205: Sanierung zwischen Bad Segeberg und Neumünster

04.06.2020

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) erneuert vom 7. Juni bis voraussichtlich 8. November 2020 die beschädigte Fahrbahn der B 205 zwischen Bad Segeberg und Neumünster (Gadeland) auf einer Länge von rund 20 Kilometern.

Vollsperrung

Die Sanierung ist erforderlich, um den heutigen Verkehrsbelastungen gerecht zu werden. Die Arbeiten können aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. In diesem Fall führt die Vollsperrung auch dazu, dass die Arbeiten schneller ausgeführt werden können.


Parallel hierzu wird eine Brücke instandgesetzt: Hier werden Abdichtungsarbeiten an der Brückenoberseite und Betoninstandsetzungsarbeiten an der Brückenunterseite durchgeführt. Zusätzlich wird die Fahrbahn mit neuen Schutzplanken gesichert. Zur Verbesserung des Straßenzustandes und zur Erhaltung der Verkehrssicherheit investieren der Bund und das Land Schleswig-Holstein rund acht Millionen Euro.


Umleitung

Die ausgeschilderte Umleitung führt in Richtung Nordwesten (Nettelsee) über die A 21, weiter über die L 49 bis an die A 7.

In Richtung Südosten (Bad Bramstedt) wird der Verkehr über die A 7 und weiter über die B 206 umgeleitet. Außerdem wird die vorhandene Verkehrsbeeinflussungsanlage bei Neumünster-Süd genutzt, um Verkehrsteilneh-mer*innen in Richtung Lübeck anzuzeigen, dass sie die Anschlussstelle Bad Bramstedt nehmen müssen.


Die Verkehrsführung wurde mit der Polizei, der Verkehrsbehörde, dem Kreis, dem Amt, den Gemeinden und dem Buslinienbetreiber abgestimmt. Der LBV.SH bittet, sich auf die weiteren Arbeiten einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle.

 
 

Lübeck Management e.V.

 
 

Folgen Sie uns!

Unsere Daten zum Mitnehmen

QR Code

Ihr Direkt-Kontakt

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.